Kindersportschule Zwickau
Kindersportschule Zwickau

Hintergruende

Was ist die ZWIKS?

Die ZWIKS orientiert sich vordergründig am vor allem in Baden-Württemberg weit verbreiteten KISS-Konzept! Als Modell des Schwäbischen Turnerbundes wurde es bereits in den 80er-Jahren in Leben gerufen! Aktuell existieren weit über 100 Kindersportschulen, wobei die 2005 in Chemnitz gegründete KISS über einen langen Zeitraum, die bisher einzigste im Osten Deutschlands darstellte!
Am 01.05.08 bekam das Konzept endlich auch im Osten Nachwuchs: Mit der Eingliederung der Abteilung Kindersport in den Akademischen Sportverein Zwickau fiel der Startschuss für die KiSS Zwickau.
Eine KiSS ist keine Kindersportschule im gebräuchlichen Sinne, sondern vielmehr eine Abteilung eines Sportvereins. Ziel der KiSS ist es, Kindern optimale körperliche und motivationale Voraussetzungen für ein langfristiges Sporttreiben zu verschaffen. Dafür werden alters- und entwicklungsgerechte, vielseitige sportartübergreifende Kindersportkurse angeboten.

Im April 2010 erfolgte die Umbenennung in ZWIKS!

Aktuell betreut die Kindersportschule rund 250 Kinder im Großraum Zwickau. An 10 unterschiedlichen Standorten können Kinder und Eltern pro Woche bis zu 25 unterschiedliche Kurszeiten wahrnehmen.

Was macht die ZWIKS notwendig?

Dass Bewegungsmangel und Fettleibigkeit von Kindern ein großes gesellschaftliches Problem darstellt, wurde bereits in vielen Studien belegt. Man spricht von der Fast-Food- oder auch Computerspiel-Generation. So liegen die motorischen leistungen der Kinder ca. 10% unter den Vergleichswerten von vor 15 Jahren. Kinder bewegen sich durchschnittlich nur noch eine Stunde am Tag aktiv, wobei lediglich 30 Minuten davon auf intensive körperliche Aktivität entfallen. Der Mangel an Bewegungserfahrung hat eine fehlende koordinative motorische Grundausbildung zur Folge. Laut eines Gesundheitsberichtes der Stadt Zwickau aus dem Jahr 2006 leiden 16% aller Kinder unter Störung der Feinmotorik, 13% unter Störung der Grobmotorik. Die Störung der motorischen Fähigkeiten wirkt sich auch negativ auf andere Bereiche unserer Kinder aus: Bewegungsmangel verursacht Übergewicht und Herz-Kreislauferkrankungen, führt zu Haltungsstörungen und -schwächen und hat negative Auswirkungen in der Psyche des Kindes.
Schule, Kindergarten und Verein konnten bisher den Mangel an täglicher Bewegung nur unzureichend kompensieren. So sind Sportvereinsangebote vorwiegend wettkampforientiert und sportartspezifisch ausgerichtet. Eine sportartunspezifische motorische und psychosoziale Grundausbildung findet in den Vereinen meist nur wenig Beachtung. Zudem fehlt es den Vereinen an gut ausgebildeten Fachkräften, für die keine oder nur unzureichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

Kindersportschule Zwickau